EINSÄTZE 2017

054 - Bodenfeuer
24.05.2017 | 20:34-21:30 Uhr | Karl-Marx Allee

Köln-Seeberg


Gestern Abend um 20:34 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Bodenfeuer" zur Karl-Marx-Allee in Seeberg alarmiert. Gemeldet wurde durch einen Passanten ein Feuer im angrenzenden Park. Da die Einsatzstelle nicht auf Anhieb gefunden werden konnte, teilten sich die Einsatzkräfte auf, um den gesamten Bereich abzusuchen. Das LF FU 1 fuhr zusammen mit dem PTLF 6 den Park ab, das LF FU 2 zusammen mit dem HLF 6. Durch das LF FU 2 konnte das Feuer daraufhin gefunden werden. Mit einem Schnellangriff sowie einem Hydrofix wurde das Feuer abgelöscht.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6 und das PTLF 6.



053 - Bodenfeuer
17.05.2017 | 18:41-19:30 Uhr | Fühlinger See, Parkplatz P6

Köln-Fühlingen


Heute um 18:41 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Bodenfeuer" zum P6 am Fühlinger See alarmiert. Ein Anrufer meldete im Bereich des Parkplatzes brennende Sträucher. Das Ersteintreffende LF FU 1 konnte ein ca. 20 Quadratmeter großes Bodenfeuer feststellen. Mit dem Schnellangriff konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnten daraufhin den Einsatz abbrechen. Anschließend wurde die Einsatzstelle mit unserer Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester überprüft. Einen brennenden Mülleimer in unmittelbarer Umgebung wurde durch uns ebenfalls abgelöscht.

Einsatzmittel: LF FU 1, HLF 6 und das TRO 6



052 - Feuer 1
15.05.2017 | 14:21-15:30 Uhr | Forststr.

Köln-Heimersdorf


Heute um 14:21 Uhr wurden wir per Voralarm in die Forststraße nach Heimersdorf alarmiert. Ein Passant meldete ein Feuer im 1 Obergeschoss. Ein Kamerad unserer Löschgruppe, welcher in unmittelbarer Nachbarschaft zu der Adresse wohnt, konnte das Feuer bestätigen. Wir rückten mit dem LF FU 2 und dem MTF FU 2 zur Einsatzstelle aus. Das Feuer konnte durch den Angriffstrupp 6 schnell gelöscht werden. Wir unterstützen vor Ort bei Belüftungsmaßnahmen. Nach etwa einer Stunde standen wir wieder Einsatzbereit an unseren Gerätehäusern.

Einsatzmittel: LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-2, GW-A 1 und der BVA 5.



051 - Feuer 1
13.05.2017 | 18:25-19:00 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


*Bericht folgt*



050 - Feuer 1
10.05.2017 | 16:45-17:0 Uhr | Forststr.

Köln-Heimersdorf


Um 16:45 Uhr am heutigen Mittwoch, wurden wir zu unserem fünfzigsten Einsatz im Jahr 2017 alarmiert. Die Leitstelle der Feuerwehr Köln alarmierte uns per Voralarm mit dem Stichwort "Feuer 1" in die Forststraße nach Heimersdorf. Ein Passant meldete eine Rauchentwicklung im Verlauf der Straße. Eine genaue Ortsangabe konnte nicht gemacht werden. Kurz nach dem Ausrücken stornierte die Leitstelle den Einsatz für alle Einsatzkräfte. Der Anrufer meldete sich erneut und teilte mit, dass es sich um eine brennende Hecke handelt. Diese wurde aber bereits durch die Anwohner gelöscht. Lediglich das HLF 6 fuhr zur Kontrolle zur Einsatzstelle.



049 - Bodenfeuer
06.05.2017 | 8:47-9:15 Uhr | Neusser Landstraße

Köln-Fühlingen


Heute Morgen um 08:47 Uhr wurden wir mit dem Stichwort "Bodenfeuer" zur Neußer Landstraße in Fühlingen alarmiert. Eine brennende Hecke wurde vor Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht. Die Hecke wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um mögliche Glutnester zu finden.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6 und das PTLF 6



048 - VUNF1
02.05.2017 | 15:31-16:00 Uhr | BAB A57

Köln-Longerich


Um 15:31 Uhr wurden wir ein weiteres Mal alarmiert. Dieses Mal ging es für uns gemeinsam mit dem RTW 16-1 zu einem Verkehrsunfall auf der A57. Die Einsatzstelle wurde durch uns abgesichert und die betroffene Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3 und der RTW 16-1.



047 - BMAFEU1
02.05.2017 | 13:18-13:40 Uhr | Pariser Platz

Köln-Chorweiler


Auf dem Rückweg zur Feuer- und Rettungswache 6 wurden wir per Funk mit dem Einsatzstichwort "BMAFEU 1" zum Bürgeramt Chorweiler alarmiert. Der Betroffene Bereich wurde kontrolliert. Die Brandmeldeanlage hat aufgrund von Bauarbeiten im Gebäude ausgelöst. Die Anlage wurde zurückgestellt.

LF FU 1 als LF 6-3, DL 6, LF 4-3, PTLF 1 und der BVA 2-2.



046 - Oelspur
02.05.2017 | 12:30-13:10 Uhr | Köhlstraße

Köln-Ossendorf


Während unserer Wachbesetzung wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Ölspur" in die Köhlstraße nach Ossendorf alarmiert. Es wurden ca. 75 Quadratmeter ausgelaufener Dieselkraftstoff aufgenommen.

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3



045 - Wachbesetzung
02.05.2017 | 05:31-19:30 Uhr | FW6, Volkhovener Weg

Köln-Volkhoven


Aufgrund von einem Feuer in Rheinkassel sind wir aktuell zu Personalausgleichenden Maßnahmen auf der Feuer- und Rettungswache 6.

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3 und die DL 10.



044 - Feuer 1
25.04.2017 | 16:36-16:45 Uhr | Stockholmer Alle

Köln-Chorweiler


Abbruch auf der Anfahrt.



043 - Oelspur
22.04.2017 | 13:41-15:00 Uhr | Neußer Landstraße

Köln-Fühlingen


Während unserer Wachbesetzung wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Oelspur" zur Neußer Landstraße in Fühlingen alarmiert. Ein Traktor hatte nach einem Bruch an der Achse Öl verloren. Das Öl wurde aufgenommen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3 und das MTF FU 1



042 - Feuer 2
22.04.2017 | 11:11-12:30 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Heute um 11:11 Uhr wurden wir per Voralarm mit dem Einsatzstichwort "Feuer 2" in die Osloer Straße nach Chorweiler alarmiert. Das LF FU rückte als LF 6-3 von der Feuer und Rettungswache 6 aus. Ein Rauchmelder hatte in einer Wohnung im 9 OG ausgelöst. Durch unseren Angriffstrupp wurde sich mittels Ziehfix Zutritt zur Wohnung verschafft. Es konnte kein Feuer und kein Rauch festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Abschluss: Blinder Alarm

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3, LF FU 2, MTF FU 1, DL 6, HLF 5, DL 5, PTLF 5, HLF 4, TLF 4, GW-A 1, RTW 6-2, BVA 5 und der OVA 5



041 - Wachbesetzung
22.04.2017 | 06:45-20:00 Uhr | KFW6, Volkhovener Weg

Köln-Volkhoven


Aufgrund der polizeilichen Lage in der Kölner Innenstadt, sind wir zu Personalausgleichenden auf der Feuer- und Rettungswache 6 eingesetzt.

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3, MTF FU 1



040 - Feuer 1
21.04.2017 | 23:27-00:05 Uhr | Kopenhagener Straße

Köln-Chorweiler


Zu unserem 40 Einsatz im Jahr 2017 wurden wir am heutigen Freitagabend alarmiert. Um 23:27 Uhr alarmierte uns die Leitstelle per "Voralarm" mit dem Einsatzstichwort: "Feuer 1" in die Kopenhagener Straße nach Chorweiler. Als Ursache für die Alarmierung konnte schnell angebranntes Essen festgestellt werden. Die Wohnung wurde quer gelüftet.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-2 und der BVA 5.



039 - Feuer 1
19.04.2017 | 21:44-22:15 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Um 21:44 Uhr wurden wir per Voralarm mit dem Einsatzstichwort Feuer 1 in die Osloer Straße nach Köln-Chorweiler alarmiert. Eine Passantin hatte der Feuerwehr ein Feuer auf einem der dortigen Balkone gemeldet. Vor Ort wurden die ersteintreffenden Kräfte davon in Kenntnis gesetzt, das sich die Einsatzstelle nicht in der Osloer Straße befindet, sondern an einem Hochhaus in der Florenzer Straße. Nach einer umfassenden Erkundung konnte aber an beiden Adressen kein Schadfeuer vorgefunden werden. Wir standen mit einem Trupp in Bereitstellung, mussten aber nicht mehr tätig werden.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-1 und der BVA 5.



038 - Feuer 1
13.04.2017 | 09:15-09:45 Uhr | Matareweg

Köln-Seeberg


Heute Morgen um 09:15 Uhr wurden wir per "Voralarm" mit dem Stichwort: "Feuer 1" in den Matareweg nach Seeberg alarmiert. Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung aus einem Kellerschacht. Vor Ort konnte eine brennende Zigarette im Kellerschacht als Ursache festgestellt werden.

Einsatzmittel: LF FU 1, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-1 und der BVA 5.



037 - Feuer 2
11.04.2017 | 19:58-20:55 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Heute Abend um 19:58 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort: "Feuer 2" in die Osloer Straße nach Chorweiler alarmiert. Ein Passant meldete eine Rauchentwicklung aus dem Keller eines Hochhauses. Vor Ort konnte glimmendes Laub in einem Kellerschacht als Ursache festgestellt werden. Das Feuer wurde mittels Kleinlöschgerät abgelöscht.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, TLF 5, HLF 4, GW-A 1, RTW 16-1, BVA 5 und der OVA 5.



036 - P-Rhein
08.04.2017 | 08:08-10:25 Uhr | Rheinkilometer 687

Altstadt-Süd


Heute um 08:08 Uhr wurden wir im Rahmen unserer Sonderfunktion mit dem Einsatzstichwort "Person droht im Rhein zur ertrinken" zum Rheinauhafen in der Altstadt-Süd alarmiert. Ein Passant meldete eine Person die in den Rhein gestiegen sei. In Höhe der Südbrücke haben wir unser Boot mit Echolot zu Wasser gelassen. Die Person wurde durch die Taucher gefunden und durch das Rettungsboot "Ursula" an den Rettungsdienst übergeben. Wir unterstützen vom Wasser aus bei der Rücknahme von Einsatzgeräten und rückten anschließend wieder ein. Nach ca. 2,5 Stunden waren wir wieder Einsatzbereit in unserer Unterkunft.

Einsatzmittel: MTF FU 2 mit Boot und Echolot, MTF FU 1, GW-W 1, HLF 1-1, HLF 10, PTLF 10, HLF 2, HLF 3, LB 10-2, RTB 10-1, RTW 1-1, NEF 1, Christoph 3, BVA 2 und der OVA 5.



035 - Feuer 2
06.04.2017 | 19:32-20:10 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Heute um 19:32 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Feuer 2" in die Osloer Straße nach Chorweiler alarmiert. Ein Anwohner meldete in einem der oberen Etagen einen ausgelösten Rauchmelder und Brandgeruch. Durch den Angriffstrupp 6 wurde sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafft. Es konnte als Ursache vergessenes Essen auf dem Herd festgestellt werden. Die Wohnung wurde kontrolliert und quer gelüftet. Der Bewohner war nicht in der Wohnung. Wir standen mit einem Angriffstrupp in Bereitstellung, wurden aber nicht mehr tätigt.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, TLF 5, HLF 4, RTW 6-1, GW-A 1, BVA 5 und der OVA 5.



034 - Feuer 1
06.04.2017 | 18:00-18:30 Uhr | Stolpestraße

Köln-Chorweiler


Heute um 18:00 Uhr wurden wir per Voralarm mit dem Einsatzstichwort: "Feuer 1" in die Stolpestraße in Chorweiler-Nord alarmiert. Ein Bewohner meldete einen ausgelösten Rauchmelder in einer Nachbarwohnung. Die Wohnung wurde gewaltsam geöffnet. Als Ursache konnte angebranntes Essen auf dem Herd festgestellt werden. Die Wohnung wurde anschließend quer gelüftet.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 1, HLF 5, RTW 5-1 und der BVA 2.



033 - Feuer 1
05.04.2017 | 03:41-06:10 Uhr | Geranienhof

Köln-Seeberg


Heute Morgen um 03:41 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Feuer 1" in den Geranienhof nach Seeberg alarmiert. Ein dort ansässiger Metzger meldete eine Rauchentwicklung in seiner Metzgerei. Beim Eintreffen konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Während der Angriffstrupp 6 zur Brandbekämpfung vorging, wurden durch den Angriffstrupp Fühlingen zwei Personen mit Hunden mittels Fluchthaube gerettet. In einem Raum kam es zu einem größeren Kabelbrand. Durch das Feuer wurden insgesamt vier Gebinde mit einer ätzenden Flüssigkeit beschädigt. Aus diesem Grund wurde der Gerätewagen Umweltschutz von der Feuerwache 8 in Ostheim nachalarmiert. Durch unsere Angrifftrupps wurden anschließend CO Messungen im Gebäude durchgeführt. Der Einsatz war nach etwa 2 1/2 Stunden beendet.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, GW-A 1, GW-G 8, RTW 4-2 und der BVA 5.



032 - Feuer 2Y
01.04.2017 | 18:55-19:28 Uhr | Karl-Marx-Allee

Köln-Seeberg


Eine knappe Stunde nach unserem letzten Einsatz wurden wir erneut alarmiert. Dieses mal ging es per "Voralarm" mit dem Stichwort "Feuer 2 Y - Feuer mit Menschenleben in Gefahr" in die Karl-Marx-Allee in Seeberg. Wir standen mit zwei Angrifftrupps in Bereitstellung, wurden aber nicht mehr tätig.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, TLF 5, HLF 4, GW-A 1, RTW 6-2, NEF 6, BVA 5 und der OVA 5.



031 - Feuer 2
01.04.2017 | 17:14-18:25 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Heute um 17:14 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Feuer 2" in die Osloer Straße nach Chorweiler alarmiert. Ein Anrufer meldete der Polizei eine Rauchentwicklung im Bereich eines dortigen Hochhauses. Die Kräfte vom Löschzug 6 kontrollierten die gemeldete Adresse, zeitgleich kontrollierte das LF FU 1 die Rückseiten der umliegenden Hochhäuser. An einem Hochhaus konnte eine leichte Rauchentwicklung, ausgelöst durch einen Grill auf einem Bakon, festgestellt werden. Der Einsatz konnte daraufhin abgebrochen werden.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, TLF 5, HLF 4, GW-A 1, RTW 6-2, BVA 5 und der OVA 5.



030 - Auto 1
27.03.2017 | 22:39-22:50 Uhr | Weichselring

Köln-Chorweiler


Im Anschluss an unseren Übungsdienst wurden wir mit dem Einsatzstichwort: "Auto 1" zum Weichselring in Chorweiler alarmiert. Da sich noch einige Kamerden in der Wache befanden, konnten wir unser erstes LF schnell besetzen. Beim Ausrücken wurde der Einsatz aber bereits für alle alarmierten Kräfte storniert. Der Anrufer hatte sich erneut gemeldet und mitgeteilt, dass es sich doch nicht um ein Feuer handelt.

Einsatzmittel: LF FF-RES als LF FU 1, LF FU 2, HLF 6 und das PTLF 6



029 - Auto 1
24.03.2017 | 18:49-19:10 Uhr | Neusser Landstraße

Köln-Fühlingen


Um 18:49 Uhr wurden wir mit dem Stichwort: "Auto 1" zur Neusser Landstraße in Fühlingen alarmiert. Vor Ort konnte kein Schadfeuer festgestellt werden. DIe leichte Rauchentwicklung am PKW konnte auf einen technischen Defekt zurück geführt werden.

Einsatzmittel: LF FF-RES als LF FU 1, LF FU 2, HLF 6 und das PTLF 6



028 - Feuer 1
17.03.2017 | 16:49-17:30 Uhr | Pescher Holzweg

Köln-Volkhoven


Heute um 16:49 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Feuer 1" zum Pescher Holzweg Ecke Sandglöckchenweg alarmiert. Gemeldet wurde durch den Anrufer Geräusche und Brandgeruch in der Tiefgarage. Vor Ort konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden. Wir standen mit einem Angriffstrupp in Bereitstellung.

Einsatzmittel: LF FU 1, MTF FU 1, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 16-1 und der BVA 5



027 - Feuer 1
03.03.2017 | 11:20-11:50 Uhr | Ludwig-Gies-Straße

Köln-Seeberg


Alarmierung mit dem Stichwort: "Feuer 1" zu einem Kindergarten in der Ludwig-Gies-Straße in Seeberg.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-2 und der BVA 5



026 - Feuer 1
27.02.2017 | 13:25-13:45 Uhr | Magnolienweg

Köln-Seeberg


Am heutigen Samstag wurden wir um 13:25 Uhr mit dem Einsatzstichwort: "Feuer 1" zum Magnolienweg nach Köln-Seeberg alarmiert. Durch die ersteintreffenden Kräfte der FW 6 konnte vor Ort kein Schadfeuer vorgefunden werden. Nach dieser Rückmeldung konnten wir die EInsatz noch auf der Anfahrt abbrechen.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-2 und der BVA 5



025 - Feuer 2Y
23.02.2017 | 23:07-01:00 Uhr | Frixheimer Straße

Köln-Heimersdorf


Brandtote bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Köln – Heimersdorf Am 23. Februar 2017 wurde die Feuerwehr Köln gegen 23:07 Uhr zu einem Feuer in die Frixheimer Straße nach Köln Heimersdorf alarmiert. Es sollte in einem Einfamilienhaus im Erdgeschoss brennen und Personen im Haus eingeschlossen sein. Aufgrund dieser Meldung alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr Köln mit dem Stichwort „Feuer – Menschenleben in Gefahr“ die zuständigen Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr. Zusätzlich wurde ein Fahrzeug der Löschgruppe Worringen der Freiwilligen Feuerwehr entsandt, welches aufgrund der parallel laufenden Sturmeinsätze in unmittelbarer Nähe zum Einsatzort stand. Die ersten Einsatzkräfte erreichten um 23:14 Uhr die Einsatzstelle und konnten bestätigen, dass das gesamte Haus stark verraucht war und es im Bereich des Erdgeschoss zu einem fortentwickelten Brand gekommen war. Zwei Bewohner des Hauses konnten unmittelbar in Sicherheit gebracht werden und bestätigten, dass noch eine ältere Dame im Haus sei. Die Sichtung durch den Leitenden Notarzt ergab, dass die beiden Personen unverletzt waren. Daraufhin wurde die Menschenrettung der vermissten Person mit allen verfügbaren Kräften eingeleitet. Hierzu mussten die Einsatzkräfte am Brandherd vorbei. Die Person konnte nach kurzer Zeit im Erdgeschoss aufgefunden werden und sofort durch den Rettungsdienst behandelt werden. Aufgrund der starken Rauchgasinhalation verstarb die Person jedoch trotz getroffener medizinischer Maßnahmen noch an der Einsatzstelle. Es ist die erste zu beklagende Brandtote im Jahr 2017. Nachdem das Haus komplett durch die Einsatzkräfte auf weitere Personen abgesucht war, konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Insgesamt waren 64 Einsatzkräfte der Feuerwachen Chorweiler, Weidenpesch, Ehrenfeld und Innenstadt sowie der Führungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Fühlingen und Worringen und der Rettungsdienst im Einsatz.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, PTLF 5, HLF 4, RTW 6-1, RTW 16-1, RTW 5-1, NEF 6, NEF 5, GW-A 1, BVA 5 und der OVA 5.



024 - Feuer 2
10.02.2017 | 19:17-19:38 Uhr | Stockholmer Allee

Köln-Chorweiler


Gestern Abend wurden wir um 19:17 Uhr per "Voralarm" und dem Einsatzstichwort: "Feuer 2" in die Stockholmer Allee alarmiert. Vor Ort brannte ein Papierstapel im Treppenhaus. Dieser wurde mittels Kleinlöschgerät abgelöscht.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, PTLF 5, HLF 4, RTW 6-1, GW-A 1, BVA 5 und der OVA 5.



023 - Feuer 1
06.02.2017 | 06:47-07:20 Uhr | Heuserhof

Köln-Seeberg


Heute Morgen um 06:47 Uhr wurden wir per "Voralarm" und dem Stichwort: "Feuer 1" in den Heuserhof nach Seeberg alarmiert. Bereits auf der Anfahrt meldete sich der Anrufer erneut und teilte der Leitstelle mit, dass es sich vermutlich um einen Kellerbrand handelt. Der Angriffstrupp 6 ging daraufhin zur Brandbekämpfung vor. Im Keller ist es zu einem Kleinfeuer in der Elektroanlage einer Heizung gekommen, welches eine starke Rauchentwicklung verursachte. Wir standen mit einem Angriffstrupp in Bereitstellung, wurden aber nicht mehr tätig.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, GW-A 1, RTW 6-1 und der BVA 5.



022 - P-Eis
05.02.2017 | 16:41-18:30 Uhr | Gottes Hülfe See

Hürth-Gleuel


Heute um 16:41 Uhr wurden wir zusammen mit dem Gerätewagen Wasserrettung und dem BVA 2 zum Gottes Hülfe See in Hürth alarmiert. Gemeldet wurde ein Kind im Wasser. Wir standen vor Ort mit unserem Echolot gemeinsam mit den Tauchern der Feuerwache 1 in Bereitstellung, mussten aber nicht mehr tätig werden. Über eine weitere Berichterstattung sehen wir an dieser Stelle ab. Weitere Informationen kann man der lokalen Presse entnehmen.

Einsatzmittel: MTF FU 2 mit Boot und Echolot, GW-W 1, Christoph Rheinland und der BVA 2.



021 - Feuer 2
04.02.2017 | 14:35-15:15 Uhr | Florenzer Straße

Köln-Chorweiler


Nur kurze Zeit später wurden wir an diesem Samstag ein weiteres Mal alarmiert. Mittels: "Voralarm" und dem Stichwort: "Feuer 2" ging es für uns zu einem der Hochhäuser in die Florenzer Straße nach Köln-Chorweiler. Vor Ort sollte es im 9ten Obergeschoss brennen. Die ersteintreffenden Kräfte konnten sich schnell Zugang zur betroffenen Wohnung verschaffen und das angebrannte Essen mittels Kleinlöschgerät ablöschen. Wir konnten den Einsatz nach der ersten Rückmeldung bereits auf der Anfahrt abbrechen.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, TLF 5, LF 4, RTW 16-1, GW-A 1, BVA 5 und der OVA 5



020 - Feuer 1
04.02.2017 | 13:28-14:10 Uhr | Neißestraße

Köln-Chorweiler


Um 13:28 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort: "Feuer 1" zum S-Bahnhof nach Chorweiler Nord alarmiert. Durch die Leitzentrale der DB (Deutschen Bahn) wurde der Feuerwehr ein Feuer im Bereich der Gleise gemeldet. Die ersteintreffenden Kräfte der FW 6 kontrollierten den Bahnhof und konnten kein Schadfeuer feststellen. Wir standen mit einem Trupp in Bereitstellung, wurden aber nicht mehr tätig. Abschluss: BLAL

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-2 und der BVA 5



019 - Feuer 2
30.01.2017 | 18:58-20:00 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Während unserem heutigen Übungsdienst wurden wir um 18:58 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Feuer 2" in die Osloer Straße alarmiert. Durch die GAG wurde eine ausgelöste interne Brandmeldeanlage in der Tiefgarage gemeldet. Nach einer umfangreichen Erkundung konnte kein Feuer festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde an eine verantwortliche Person übergeben.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, DL 5, TLF 5, HLF 4, RTW 6-1, GW-A 1, BVA 5 und der OVA 5.



018 - Feuer 1
30.01.2017 | 15:56-16:30 Uhr | Stolpestraße

Köln-Chorweiler


Heute Mittag um 15:56 Uhr wurden wir per Voralarm mit dem Stichwort: "Feuer 1" in die Stolpestraße nach Chorweiler alarmiert. Ein Passant meldete eine Rauchentwicklung und einen ausgelösten Rauchmelder. Durch angebranntes Essen kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Zwei Bewohner wurden durch den Rettungsdienst betreut. Die Wohnung wurde anschließend quer gelüftet. Wir waren mit einem Angriffstrupp in Bereitstellung, wurden aber nicht mehr tätig.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, HLF 5, RTW 6-1 und der BVA 5.



017 - Feuer 1
29.01.2017 | 19:54-20:10 Uhr | Forststraße

Köln-Heimersdorf


Heute Abend um 19:54 Uhr wurden wir per Voralarm in die Forststraße nach Heimersdorf alarmiert. Der Anrufer meldete ein Feuer im Dachgeschoss. Ein Mitglied unserer Löschgruppe, welches bei der Alarmierung in unmittelbarer Nähe zu dem Objekt war, konnte angebranntes Essen als Ursache feststellen. Durch die Berufsfeuerwehr wurde die Wohnung anschließend quer gelüftet.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, HLF 5, TLF 5, RTW 6-1 und der BVA 5.



016 - Feuer 1
28.01.2017 | 11:52-12:30 Uhr | Kuskestraße

Köln-Seeberg


Kurz vor 12 Uhr Mittag wurden wir mit dem Einsatzstichwort: "Feuer 1" in die Kuskestraße nach Köln-Seeberg alarmiert. Vor Ort hatte ein Heimrauchmelder im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgelöst. Die besagte Wohnung wurde von außen mit der DL abgefahren, sowie die Wohnung parallel durch den Angriffstrupp 6 kontrolliert. Durch diesen konnte in der Wohnung angebranntes Essen auf dem Herd als Ursache festgestellt werden. Wir standen mit einem Trupp in Bereitstellung, mussten aber nicht mehr tätig werden.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, TLF 5, HLF 5, RTW 4-2, RTW 6-2 und der BVA 5.



015 - P-Eis
24.01.2017 | 16:17-16:40 Uhr | Decksteiner Weiher

Köln-Lindenthal


Auch Heute musste leider unsere Wasserrettungseinheit zu einer im Eis eingebrochenen Person ausrücken. Am Decksteiner Weiher in Lindenthal meldeten Passanten eine Person, die im Eis eingebrochen war. Die Ersteintreffenden Kräfte konnten glücklicherweise Entwarnung geben. Die Person sowie deren Hund konnten bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr gerettet werden. Dies war der erste Einsatz, wo unser Boot von dem MTF als Zugfahrzeug, gezogen wurde. Ein Bild vom neuen Gespann seht ihr im Anhang.

Einsatzmittel: MTF FU 2 mit Boot, Echolot und Rettungsschwimmer, LF FU 2, LF 3, DL 3, LF 14, PTLF 2 mit RTB 2, GW-W 1, RTW 3-2, NEF 5-3, Christoph 3, BVA 2 und der OVA 5.



014 - P-Eis
23.01.2017 | 14:15-15:15 Uhr | Stadtgarten Mülheim

Köln-Mülheim


Heute Mittag um 14:15 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Person im Eis" in den Stadtgarten Mülheim alarmiert. Kinder meldeten über die Polizei eine Person unter der Eisfläche. Bereits am heutigen Morgen ist ein Kind an dieser Stelle im Eis eingebrochen. Das Kind konnte glücklicherweise direkt von Passanten gerettet werden. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert, es konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden. An dieser Stelle noch ein mal der Hinweis: Das Betreten der Eisflächen ist Lebensgefährlich. Die Eisflächen sind nicht dick genug, um gefahrlos aufs Eis gehen zu können!

Einsatzmittel: MTF FU 1 mit Echolot und Rettungsschwimmer, MTF FU 2, HLF 9, DL 9, DL 10, PTLF 2 mit RTB 2, GW-W 1, RTW 9-1, NEF 9, Christoph Rheinland, BVA 10 und der OVA 5.



013 - Feuer 1
22.01.2017 | 23:03-23:25 Uhr | Riphanstraße

Köln-Seeberg


Um 23:03 Uhr wurden wir heute ein zweites Mal alarmiert. Ein Anrufer meldete der Feuerwehr ein Feuer an der Riphanstraße in Köln-Seeberg. Durch die ersteintreffenden Kräfte der Feuer- und Rettungswache 6 konnte ein brennender Müllcontainer vor einem Mehrfamilienhaus vorgefunden werden. Dieser wurde mittels einem Rohr abgelöscht. Wir waren mit einem Trupp in Bereitschaft mussten aber nicht mehr tätig werden.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, LF 6, DL 6, TRO 6, LF 1-1, LF 1-2, RTW 6-1 und der BVA 2.



012 - P-Eis
22.01.2017 | 00:15-01:35 Uhr | Adenauer Weiher

Köln-Müngersdorf


Heute Nacht um 00:15 wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Person im Eis" zum Adenauer Weiher in Müngersdorf alarmiert. Durch uns wurde mittels Überlebensanzügen und Spineboard die Eisfläche auf Einbruchstellen abgesucht. Ein genauer Bericht folgt in der Eilmeldung. Eilmeldung: Person im Eis eingebrochen, Adenauer Weiher Am 22.01.2017 um 00:14 Uhr ging ein Notruf in der Leitstelle ein. Der Anrufer berichtete, dass eine Person auf dem Adenauer Weiher in Köln Müngersdorf ins Eis eingebrochen sei. Daraufhin wurden Kräfte gemäß des Einsatzstichwortes „Person im Eis“, zusammen mit Tauchern der Feuerwache Innenstadt und einem Echolot der Freiwilligen Feuerwehr Löschgruppe Fühlingen alarmiert. Mit dem Echolot können Personen unter der Wasseroberfläche geortet werden. Die ersten Kräfte der Feuerwache Lindenthal begannen sofort den zugefrorenen Weiher vom Ufer aus abzusuchen, da eine genaue Einbruchstelle nicht bekannt war. Zeitgleich begaben sich die ersten Suchtrupps in speziellen Schutzanzügen und an Leinen gesichert auf das Eis. Leider konnte der Anrufer telefonisch nicht mehr erreicht werden, sodass der Feuerwehr wichtige Hinweise darauf fehlten, wo die Person oder die Personen das letzte Mal auf dem Eis gesehen wurden. Aus diesem Grund wurde die gesamte Eisfläche soweit möglich durch Trupps abgesucht. Es konnte nirgendwo eine Einbruchstelle gefunden werden. Auch in dem nicht vereisten Uferbereich wurde sehr intensiv nach Personen gesucht. Um 01:20 Uhr wurde die Suche ergebnislos beendet. Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren 40 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr mit 11 Fahrzeugen von den Feuerwachen Lindenthal, Marienburg, Innenstadt, Ehrenfeld und Weidenpesch im Einsatz. Die Einsatzleitung hatte der Führungsdienst der Branddirektion. Noch ein wichtiger Nachsatz: Der Adenauer Weiher ist zu 95% mit einer Eisschicht bedeckt. Diese Eisschicht wirkt zwar sehr dick, ist aber nicht überall tragend. Im nordöstlichen Bereiches des Weihers ist diese Eisschicht sogar im Uferbereich unterbrochen. Es ist nicht zu erkennen, ob das Eis tragfähig ist, oder ob nicht. Aus diesem Grund kann das Betreten von Eisflächen unmittelbare Lebensgefahr bedeuten. Die Feuerwehr Köln warnt aus diesem Grund dringend davor, Eisflächen auf dem Kölner Stadtgebiet zu betreten.

Einsatzmittel: LF FU 1 mit Boot, Echolot und Rettungsschwimmern, HLF 3, DL 3, PTLF 2 mit RTB 2, GW-W 1, LF PL 1 mit LIMA PL, RTW 3-2, NEF 4, BVA 2 und der OVA 5.



011 - BMA-Feuer 1 / Feuer 2Y
21.01.2017 | 10:48-13:00 Uhr | Robert-Bosch-Straße

Köln-Feldkassel


Heute Morgen um 10:48 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "BMAFEU1" zur Früh Kölsch Brauerei in Feldkassel alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde das Einsatzstichwort von den ersteintreffenden Kräften auf "FEU2Y" - Feuer mit Menschenleben in Gefahr - erhöht. Vor Ort zeigte sich, dass es sich um eine scharfe Übung, gemeinsam mit dem Löschzug 6 sowie der Feuerwehr Langel-Rheinkassel und der Löschgruppe Merkenich handelt. Der Angriffstrupp des LF FU 1 baute eine Wasserversorgung über mehrere hundert Meter auf. Zeitgleich gingen der Angriffstrupp des HLF 6 sowie der Löschgruppe Langel-Rheinkassel zur Brandbekämpfung und Menschenrettung vor. Nach dem Aufbau der Wasserversorgung wurde der Angriffstrupp des LF FU 1 ebenfalls zur Brandbekämpfung und Menschenrettung eingesetzt. Ein Kamerad unserer Löschgruppe ergänzte einen freien Platz mit Angriffstrupp der Löschgruppe Merkenich. Eine Person wurde über die Drehleiter gerettet, zwei weitere Personen durch die Angrifftrupps über das Treppenhaus. Nach der Übung gab es noch einen kleinen Imbiss und etwas zu trinken. An dieser Stelle möchten wir der Firma Früh Kölsch danken, das wir die Übung in dem interessanten Objekt durchführen durften. Ein großer Dank geht auch an die Kollegen des Löschzug 6 sowie den Kameraden aus Langel-Rheinkassel und Merkenich für die sehr gute Zusammenarbeit. Diese Übung hat gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen BF und FF sowie unterhalb der Löschgruppen, sehr gut funktioniert.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, LF LR 1, LF MK 1, MTF MK, HLF 6, DL 6, GW-A 1 und der BVA 2.



010 - Feuer 2
15.01.2017 | 17:08-17:38 Uhr | Florenzer Straße

Köln-Chorweiler


Um 17:08 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort: "Feuer 2" in die Florenzer Straße nach Köln-Chorweiler alarmiert. Vor Ort wurde der Feuerwehr über die Gebäudeleitzentrale ein Feuer in einem der Hochhäuser gemeldet. Nach einer umfassenden Erkundung konnte letzlich angebranntes Essen in einer Wohnung im dritten Obergeschoss als Ursache ausgemacht werden. Dieses wurde durch den AT 6 abgelöscht. Wir standen mit einen Trupp in Bereitstellung mussten aber nicht mehr tätig werden.

Einsatzmittel: LF FU 1, MTF FU 1, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, LF 5, DL 5, TLF 5, LF 4, GW-A 1, RTW 6-1, BVA 5 und der OVA 5.



009 - Feuer 1
14.01.2017 | 15:32-16:10 Uhr | Staffelsbergstraße

Köln-Blumenberg


Um 15:32 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses einen ausgelösten Heimrauchmelder in der Nachbarwohnung. Unverzüglich alarmierte die Leitstelle Köln die zuständigen Kräfte der Feuer- und Rettungswache 6, sowie die Löschgruppe Fühlingen zur Staffelsbergstraße nach Köln-Blumenberg. Durch die ersteintreffenden Kräfte konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es konnte vor Ort kein Schadfeuer vorgefunden werden. Der Rauchmelder wurde durch die Kräfte abgestellt und die Wohnung im Anschluss an den Bewohner übergeben. Wir konnten nach dieser Rückmeldung den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, LF 5, RTW 6-2 und der BVA 5



008 - Sturm 1
11.01.2017| 17:37-18:15 Uhr | Merianstraße

Köln-Feldkassel


Heute um 17:37 Uhr wurden wir mit dem Stichwort: "Sturm 1" zur Merianstraße in Feldkassel alarmiert. Durch das kurze Gewitter und dem damit auftretenden Wind, sind Bauzäune auf die Straße geweht worden. Diese wurden durch uns wieder aufgestellt und gesichert.

Einsatzmittel: LF FU 2 und das MTF FU 2



007 - Feuer 1
07.01.2017 | 14:40-15:10 Uhr | Florenzer Straße

Köln-Chorweiler


Heute Mittag um 14:40 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "Feuer 1" in die Florenzer Straße nach Chorweiler alarmiert. Bereits vor dem Ausrücken wurde auf "Feuer 2" erhöht, da es sich bei dem Gebäude um ein Hochhaus handelt. Ein Anrufer meldete ein Feuer auf einem Balkon. Eine Erkundung durch die Kräfte des Löschzug 6 ergab, das lediglich auf dem Balkon gegrillt wurde. Ein Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Einsatzmittel: LF FU 2, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, DL 5, TLF 5, LF 1-1, GW-A 1, RTW 16-1, BVA 5 und der OVA 5



006 - Wachbesetzung
07.01.2017 | 19:30-23:00 Uhr | Volkhovener Weg

Köln-Volkhoven


Aufgrund der Blitzeislage im Stadtgebiet wurden wir zur Wachbesetzung auf die Feuer- und Rettungswache 6 alarmiert. Wir besetzen aktuell mit 7 Kameraden das LF 6-3. Im Verlauf der Wachbesetzung mussten wir zu keinem weiteren Einsatz ausrücken.

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3 und das MTF FU 2



005 - Feuer 1
07.01.2017 | 19:16-19:29 Uhr | Thorn-Prikker-Straße

Köln-Seeberg


Heute um 19:16 Uhr wurden wir per "Voralarm" und dem Einsatzstichwort: "Feuer 1" in die Thorn-Prikker-Straße nach Seeberg alarmiert. Bereits kurz nach der Alarmierung wurde das Stichwort auf: "GELFEU" (gelöschtes Feuer) geändert. Lediglich das HLF 6 fuhr zur Einsatzstelle.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, HLF 6, DL 6, HLF 5, TLF 5, RTW 6-1 und der BVA 2



004 - Feuer 1
05.01.2017 | 11:08-11:35 Uhr | Heinrich-Bilstein-Straße

Köln-Seeberg


Heute Morgen um 11:08 Uhr wurden wir per Voralarm mit dem Einsatzstichwort "Feuer 1" in die Heinrich-Billstein-Straße in Seeberg alarmiert. Ein Kleinfeuer in der Küche wurde mittels Hydrofix durch den Angriffstrupp 6 abgelöscht. Wir standen mit einem Angriffstrupp in Bereitstellung, wurden aber nicht mehr tätig.

Einsatzmittel: LF FU 1, LF FU 2, Löschzug 6, HLF 5, RTW 6-1, GW-A 1 und der BVA 5



003 - S-Feuer 1
01.01.2017 | 00:13-02:45 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Parallel zu der ersten Einsatzstelle in der Osloer Straße wurden wir vor Ort von Passanten auf ein weiteres Feuer im Nachbar-Hochhaus aufmerksam gemacht. Auch hier brannte es wie schon an der ersten Einsatzstelle auf einem Balkon auf der Gebäude-Rückseite. Sofort wurden durch die Kräfte vor Ort die Einsatzkräfte gesplittet um parallel beide Brände zu bekämpfen. Hier ging der freigewordene AT 6 zur Brandbekämpfung in die Brandetage vor. Unterstützt wurde der Trupp von dem Angriffstrupp des LF FU 2, welcher die Nachbarwohnungen und das Treppenhaus auf eine mögliche Verrauchung kontrollierte. Das Feuer konnte durch den AT 6 schnell gelöscht werden. Im Anschluss wurden weitere Wohnungen kontrolliert und Umfangreiche Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Nach über zwei Stunden konnte unser LF FU 2 einsatzbereit zum Standort zurückkehren.

Einsatzmittel: LF FU 2, MTF FU 1, HLF 6, PTLF 6, GW-A 1 und der BVA 5



002 - S-Feuer 1
01.01.2017 | 00:03-02:30 Uhr | Osloer Straße

Köln-Chorweiler


Wenige Minuten nach dem Jahreswechsel wurden wir mit dem Stichwort "Silvester Feuer 1" in die Osloer Straße nach Chorweiler alarmiert. Die Kameraden auf der Feuer- und Rettungswache 6 rückten als LF 6-3 gemeinsam mit der DL 6 und dem PTLF 6 aus. Der restliche Teil unser Löschgruppe wurde per Funkmeldeempfänger alarmiert. Gemeldet wurde durch den Anrufer ein Feuer im 12 Obergeschoss. Bei unserem Eintreffen stand ein Balkon im 8 Obergeschoss im Vollbrand. Durch den Gruppenführer des LF 6-3 wurden umgehend Kräfte nachgefordert. Der Wohnungstürschlüssel wurde uns im Treppenhaus durch den Mieter übergeben. Leider wurden unsere Arbeiten auf der Brandetage durch andere Mieter behindert. Dadurch war erforderlich, die Menschenrettung, der Brandbekämpfung vorzuziehen. Die Polizei wurde daraufhin ebenfalls auf die Brandetage bestellt. Unser Angriffstrupp ging daraufhin zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung vor. Das Feuer war bereits auf das Wohnzimmer übergeschlagen. Parallel dazu wurde das Feuer über die Drehleiter bekämpft. Durch den Angriff von beiden Seiten konnte ein schneller Löscherfolg erzielt werden. Zeitgleich kontrollierte ein Zweiter Trupp von uns die darüberliegenden Etagen. Anschließend wurden mit einem Überdrucklüfter Belüftungsmaßnahmen durchgeführt und die Wohnung mit einem Messgerät freigemessen. Alle Wohnungen auf der Brandetage wurden kontrolliert. In die Nachbarwohnung mussten wir gewaltlos in die Wohnung eindringen, da niemand auf das Klopfen uns Klingeln reagierte, die Nachbarn aber sicher waren, dass der Mieter zu Hause ist. Der Mieter wurde schlafend in seinem Bett vorgefunden und über die Maßnahmen informiert. Letzte Glutnester konnten mit der Wärmebildkamera ausfindig gemacht werden. Parallel zu diesem Einsatz gab es zwei weitere Brände in der Osloer Straße. In einem Hochhaus gegenüber sowie nebenan kam es ebenfalls zu einem Balkonbrand. Bei einem Einsatz waren ebenfalls Kräfte der Löschgruppe Fühlingen eingesetzt. (siehe Einsatz 003/2017)


Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3, LF FU 2, MTF FU 1, MTF FU 2, HLF 6, DL 6, PTLF 6, GW-A 1 und der BVA 5



001 - Wachbesetzung
01.01.2017 | 00:00-04:30 Uhr | Volkhovener Weg

Köln-Volkhoven


Aufgrund des hohen Einsatzaufkommens zum Jahreswechsel besetzten wir mit dem LF FU 1 als LF 6-3 als zusaätzliches Löschfahrzeug die Feuer- und Rettungswache 6. Im Verlauf der Wachbesetzung mussten wir zu zwei weiteren Einsätzen ausrücken.

Einsatzmittel: LF FU 1 als LF 6-3 und das MTF FU 2




Einsätze 2016 |Einsätze 2015 |Einsätze 2014 | Einsätze 2013 | Einsätze 2012 | Einsätze 2011 | Einsätze 2010 | Einsätze 2009 | Einsätze 2008

© 2016 Feuerwehr Fühlingen